Publishing: Kleinverlegertag – Fotostrecke

Nachdem wir über die interessante Diskussion am diesjährigen Kleinverlegertag reflektieren konnten (lesen Sie hier den Zwischenbericht zur Pause), folgen noch ein paar Fotos zu der Veranstaltung.

Eingeleitet wurde die zweite Hälfte des KVT nach der Mittagspause mit der Frage nach Gleichstellung, Feminismus und Maskulinismus. Die Gäste besprachen zusammen mit den Moderatorinnen, was das eigentlich bedeute und wie sich die eigenen Verlage dazu positionieren würden. Herr Bartholomae vom Männerschwarm-Verlag und Herr Thien vom Westfälischen Dampfboot äußerten zur gleichgeschlechtlichen Ehe, sie sei ursprünglich gar nicht von der Schwulenbewegung gefordert und stattdessen von außen hereingetragen worden.

Digitalisierung und Zukunftsaussichten

Im Anschluss wurden die Vertriebswege und der Umgang mit der Digitalisierung beleuchtet. Hier äußerte Frau Budrich ihr Bedauern darüber, dass die Buchbranche es nicht schaffe, einen starkes Alternativportal gegen Amazon ins Rennen zu schicken. Die Zukunft der Branche sieht Frau Ebersbach in ansprechend ausgestatteten Büchern. E-Books würden vor allem den Taschenbüchern Konkurrenz machen.
Am Ende ging es um den Branchennachwuchs und der Tenor aller Gäste war der gleiche: Am wichtigsten sei es, flexibel zu sein und den eigenen Wünschen nach einer zufriedenstellenden Tätigkeit zu entsprechen.

Vielfalt leben. Vielfalt lesen. © Jonas Jorek
Vielfalt leben. Vielfalt lesen. © Jonas Jorek
Vorstellung der Edition Ebersbach © Jonas Jorek
Vorstellung der Edition Ebersbach © Jonas Jorek
Buffet zum KVT © Jonas Jorek
Buffet zum KVT © Jonas Jorek
© Jonas Jorek
Diskussionsrunde © Jonas Jorek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Autorin: Sabrina Wistuba

Inhalt teilen:
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.