Lerche liest: Bücher über … dystopische Welten

Vor einigen Wochen habe ich ein Buch in einer Hugendubel-Filiale entdeckt. Eine Hardcover-Ausgabe mit Schutzumschlag. Ausschließlich die Farben Schwarz, Weiß und Rot finden Verwendung. Um welches Buch handelt es sich? Es ist die Neuauflage von Margaret Atwood’s Erfolgsroman „Der Report der Magd“. Der Roman beschäftigt sich mit einer fiktiven, dystopischen Welt. Nachfolgend stelle ich euch vier dystopische Geschichten vor, die meiner Meinung nach sehr gelungen sind.

 

Corpus Delicti – Ein Prozess von Juli Zeh

© Random House

Die Handlung spielt sich in der Mitte des 21. Jahrhunderts ab und dreht sich hauptsächlich um die junge Mia Holl, die einen Justizirrtum an ihrem Bruder aufklären will. Soweit so gut, jetzt muss man sich aber mal vorstellen, dass der Staat sich die Gesundheit jeden Bürgers zur Pflicht gemacht hat. Ständig werden Blutwerte, sportliche Aktivitäten und körperliches Befinden überprüft und dokumentiert.

Bei Abweichungen schreitet der Staat sofort ein. Mia, die unter dem Tod ihres Bruders und den Beschuldigungen des Staates seelisch und körperlich sehr leidet, muss sich durch dieses engstirnige System arbeiten. Wird sie es schaffen, die komplette Wahrheit herauszufinden und die mögliche Unschuld ihres Bruders zu beweisen?

 

 

 

btb-Verlag

Taschenbuch, 264 Seiten, 10,00 Euro

ISBN: 978-3-442-74066-6

Mehr Infos unter: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Corpus-Delicti/Juli-Zeh/btb-Taschenbuch/e321917.rhd

 

Fahrenheit 451 von Ray Bradbury

© Random House

 

Ein Roman, der zu den Klassikern gezählt wird und viel über Bücher zu erzählen weiß. 

Amerika in der Zukunft: Guy Montag ist Feuerwehrmann, aber der Job beinhaltet in dieser fiktiven Welt eine andere Aufgabe als nur physisches Feuer zu löschen. Als Feuerwehrmann hat er die Aufgabe versteckte Bücher und Zeitschriften zu finden und auf Geheiß des Staates zu verbrennen. Schließlich sind Bücher Schatzkisten des Wissens und eigenständiges Denken ist nicht gerne gesehen. Deswegen werden Feuerwehrmänner wie Guy losgeschickt; dabei ist der Titel eine Anspielung auf die Temperatur des Feuers. Denn bei 231 Celsius oder 451 Fahrenheit verbrennt Papier. Noch ist Guy ein Verfechter des Systems, bis er durch eine Begegnung anfängt, alles in Frage zu stellen und die Ereignisse sich zu überschlagen beginnen.

 

 

Heyne-Verlag

Taschenbuch, 192 Seiten, 8,99 Euro

ISBN: 978-3-453-16412-3

Mehr Infos unter: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Fahrenheit-451/Ray-Bradbury/Heyne/e164779.rhd

 

Ich fürchte mich nicht von Tahereh Mafi (Shatter Me Trilogie)

© Random House

Stell dir vor, du lebst in einer fast vollkommen zerstörten Welt, in der wenige Auserwählte mit einer Gabe gesegnet sind. Ob unsichtbar machen oder schnell rennen, es gibt viele verschiedene Talente. Juliette jedoch sieht ihre Fähigkeit nicht als Gabe, sondern als einen Fluch an. Seit ihrer Kindheit wird sie hinter Schloss und Riegel gehalten. Jeder begegnet ihr mit Angst und Schrecken, sodass das Mädchen sich vollkommen alleine fühlt und nur ein Schatten ihrer selbst ist. Es heißt sie sei gefährlich, denn mit nur einer Berührung ist sie fähig zu töten. Als die Machthaber von ihrer Fähigkeit erfahren, wollen sie sie um jeden Preis zu ihrer Waffe machen. Juliette will dies jedoch nicht zulassen und beginnt einen unerbittlichen Kampf: Gegen ihre Peiniger und gegen sich selbst.

 

 

 

Goldmann Verlag

Taschenbuch, 336 Seiten, 9,99 Euro

ISBN: 978-344247849

Mehr Infos unter: https://www.randomhouse.de/Buch/Ich-fuerchte-mich-nicht/Tahereh-Mafi/Goldmann/e382879.rhd

 

Der Report der Magd von Margaret Atwood

©Piper-Verlag

Was ist deine Aufgabe in der zukünftigen Republik Gilead? Bist du die Frau eines Kommandanten, unfruchtbar und auf Hilfe anderer angewiesen, eine Martha und schmeißt den Haushalt des Kommandanten oder eine Magd, deren Aufgabe darin besteht, Kinder der Kommandanten auszutragen? Mägde sind das heilige Gut von Gilead und werden um jeden Preis geschützt. Sie sind der kleine, noch fruchtbare Teil der Bevölkerung. Als Magd besteht dein Leben aus Gehorsam und der Aufgabe dich darauf zu konzentrieren, schwanger zu werden. Es gibt keinen Alkohol, keine Zigaretten oder ausgefallene Mahlzeiten für dich und auch sonst herrschen viele Regeln. Alles natürlich nur zu deinem Wohl! Aber was ist das für ein Leben? Genau das fragt sich die junge Desfred, die sich an das Leben vor der Republik noch erinnern kann. Langsam stellt sie nicht nur ihr Leben, sondern das aller Menschen in Gilead in Frage.Wird sie sich auflehnen und eine Hinrichtung riskieren, oder wird sie sich fügen und ihren Körper der Gesellschaft als Gebärmaschine zur Verfügung stellen?

 

Berlin-Verlag

Gebundene Ausgabe mit SU, 416 Seiten, 25,00 Euro

ISBN: 978-3-8270-1384-2

Mehr Infos unter: https://www.piper.de/buecher/der-report-der-magd-isbn-978-3-8270-1384-2

 

Autorin: Jana Menke

Inhalt teilen:
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.