Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Wurde in dem Haushalt, in dem ich aufgewachsen bin, früher von Monaten gesprochen, kam es häufig zu diesem Gespräch: 

„Das ist dann im Juni.“ – „Im Juli?“ – „Nein, im Juni.“ – „Was jetzt? JUNI oder JULI?“ – „Na, Juno.“

Unabhängig davon, ob ihr Juni oder Juno sagt oder ob euch doch ein anderes Wort lieber ist, wir haben für den kommenden Monat wieder spannende, interessante und hoffentlich auch unterhaltsame Veranstaltungen herausgesucht. Wir wünschen euch viel Spaß beim Zuhören, Tanzen, Denken, Lachen, Diskutieren, Lernen,…

1. Juni: Workshops: Inter*(Trans*)Perspektiven

Der Monat startet mit einem Workshop der Amnesty Hochschulgruppe Leipzig und richtet sich an alle, die sich schon immer gefragt haben, wofür das „I“ in LGBTQI+ eigentlich steht. Von 10:00 bis 13:30 Uhr drehen sich die Themen darum, was Intergeschlechtlichkeit eigentlich ist und wie die Lebensrealitäten für intergeschlechtliche Menschen aussieht. Nachdem in einem Film vom WDR intergeschlechtliche Menschen selbst zu Wort kommen, werden in zwei Workshops zum einen Menschenrechtsverletzungen an intergeschlechtlichen Personen und zum anderen der dritte Geschlechtseintrag behandelt. Für die Teilnahme an den Workshops sind keine Vorkenntnisse erforderlich, die Veranstalter*innen freuen sich zur besseren Planung allerdings über eine Anmeldung per Mail: kontakt@amnesty-hochschulgruppe-leipzig.de.

Weitere Informationen gibt es auf der Facebook-Seite der Amnesty Hochschulgruppe Leipzig: https://www.facebook.com/Amnesty.Hochschulgruppe.Leipzig/

15.-16. Juni: Keramikmarkt im Grassi Leipzig

In den begrünten Innenhöfen des Grassimuseums Leipzig findet zum sechsten Mal in Folge der KERAMIKMARKT LEIPZIG IM GRASSI statt. Insgesamt 58 von einer Jury ausgewählte Keramiker*innen aus Großbritannien, Polen und dem deutschsprachigen Raum verkaufen aktuelle Arbeiten. Das Angebot reicht von gut gestalteter Gebrauchskeramik über freie künstlerische Arbeiten bis hin zu Porzellanobjekten. So stehen zarte Teeschalen neben figürlichen Keramiken, farbenfrohem Kindergeschirr und Schmuck aus Porzellan. Bestaunt und gekauft werden kann an dem Wochenende jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr.

Mehr Informationen: http://www.grassimuseum.de/ausstellungen/aktuell/keramikkmarkt.html

20. Juni: Saša Stanišić liest aus »Herkunft«

Nach seinem Roman „Vor dem Fest“, der ganz nebenbei auch auf der Spiegel-Bestsellerliste stand, ist im März diesen Jahres ein neuer Roman erschienen. „Herkunft“ wird von Kritiker*innen hoch gelobt. Wer sich selbst  davon überzeugen möchte oder ein anders geartetes Interesse daran hat, der Stimme von Saša Stanišić zu lauschen, kann das am 20. Juni um 19:30 Uhr im Haus des Buches Literaturhaus Leipzig tun. Karten gibt es für 6,- EUR (ermäßigt für 4,- EUR) und können auch vorbestellt werden.

Mehr Informationen: https://www.literaturhaus-leipzig.de/detail.php?type=v&id=1805

26. Juni: »Bedingungsloses Grundeinkommen: Radikal gerecht?«

Das bedingungslose Grundeinkommen: für eine wachsende Zahl von Menschen ein Traum. Doch lassen sich Existenzsicherung und Arbeit tatsächlich voneinander entkoppeln? Wie ist die Finanzierung vorstellbar? Und was ist die gesellschaftliche Rolle von Arbeit? Andere Formen der Verteilung zu finden bringt für Thomas Straubhaar Gerechtigkeit und Effizienz ins Sozialsystem und bildet, nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Digitalisierung, eine Voraussetzung für mehr Wohlstand für alle. Für Ulrike Herrmann dagegen ist das Konzept des Grundeinkommens wie eine schöne Seifenblase, die an der Realität zerplatzt, es lasse sich nicht finanzieren und subventioniere nur den Arbeitgeber. Beide werden am 26. Juni um 19:30 Uhr miteinander debattieren. Tickets gibt es für 5,- EUR (ermäßigt 3,- EUR).

Mehr Informationen: http://www.literaturhaus-leipzig.de/detail.php?type=v&id=1806

29. Juni: 3. Leipziger Frauen*festival

Am 29. Juni verwandelt sich der Leipziger Marktplatz von 14 bis 22 Uhr in ein großes Festgelände mit einer bunten Mischung aus internationalen und nationalen Künstlerinnen, Polittalks und Open-Air-Messeständen. Das Ziel ist es, Frauen in ihrer Vielfalt sichtbar zu machen, es gilt zu politisieren, zu feiern, zu tanzen, zuhören und zu reden. Zu den auftretenden Künstlerinnen gehören unter anderem lilly among clouds, die zuletzt beim Vorentscheid für den ESC 2019 dabei war und die Leipziger Band baby of the bunch.

Alle Informationen gibt es hier: https://www.leipzigerfrauenfestival.de

Sonstiges

Bis zum 7. Juli ist noch die Ausstellung Yoko Ono – Peace is Power im Museum der bildende Künste. Yoko Onos Arbeit positioniert sich klar gegen Gewalt, ist stellenweise nicht so ganz von dieser Welt und stellt immer wieder auch schwierige Fragen. Die Ausstellung fordert zum Mitmachen auf und lädt zum Nachdenken ein. Eine klarer Appell gegen Gewalt und eine klare Empfehlung!

Mehr Informationen: https://mdbk.de/ausstellungen/yoko-ono/

Es lohnt sich außerdem, immer mal einen Blick in das Programm der Kritischen Einführungswochen zu werfen: https://kew-leipzig.de/programm-fruehjahr-sommer-2019/#Juni

Im Juni finden unter anderem zwei spannende Vorträge statt: am 4. Juni „Utopien im Gesundheitswesen“ und am 18. Juni „Eine Wende um 180° – Wie die AfD versucht die Erinnerungspolitik umzuwälzen“.

Autorin: Paula Heinze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.