Leipziger Lerche online: Die 46. Ausgabe

Mit der aktuellen „Lerche“ Nr. 46 schwelgen wir dieses Mal in Nostalgie und blicken zurück auf die Buchbranche im 20. Jahrhundert. Vom bewegten Buchmarkt der 20er über die dunkle Zeit des Dritten Reichs bis zur Hippieliteratur: begleitet uns auf eine Reise in die Zeit, als Bücher noch mit Blei gedruckt wurden, als das Papier noch gelb, die Bilder schwarz-weiß-kriselig und E-Books nur Science Fiction waren. Daneben erwarten euch Artikel zu nachhaltiger Buchproduktion und ein ironischer Blick auf die Hipster-Szene in Leipzig, über einen Daumenkino-Verlag und den überraschend altmodischen Buchmarkt in Finnland. Also lasst euch einen Moustache wachsen, oder zieht den Petticoat an und holt die Rockgitarre raus – die neue „Leipziger Lerche“, ab jetzt als Heft und digital erhältlich!