5 Sachen, die du in Leipzig für lau unternehmen kannst

Man kennt es. Neben dem Alltag mit Uni, Beruf oder Schule möchte man in seiner Freizeit kleine Abenteuer erleben, jedoch können Unternehmungen leider manchmal ganz schön teuer sein. Man hat das nötige Kleingeld nicht oder möchte für etwas sparen. In Leipzig gibt es viele Dinge, die man, ohne Geld auszugeben, erleben kann. Im folgenden werden fünf Unternehmungen genannt, die wenig oder gar kein Geld kosten.

1. Wildpark Connewitz

Im südlichen Auenwald ist der Wildpark Connewitz zu finden. Dort kann man gemütlich, ohne Eintritt zu zahlen, durchspazieren und auf circa 46 Hektar ungefähr 25 Tierarten beobachten, wie zum Beispiel Wildschweine, Wildkatzen, Fischotter oder Elche. Viele Bänke laden für eine Pause oder ein kleines Picknick im Wald ein.

Adresse: Koburger Str. 12a, 04277 Leipzig

2. Botanischer Garten der Universität Leipzig

Der Botanische Garten der Leipziger Universität am Friedenspark in Leipzig Zentrum-Ost ist ein wichtiger Ausbildungsort für Studierende. Gleichzeitig ist er auch ein schöner Ort für Pflanzenfreunde, die nicht an der Uni Leipzig studieren. Hier ist eine große pflanzliche Vielfalt ausgestellt und auch für Besucher:innen zugänglich. Die Freilandabteilungen sind kostenfrei und die Gewächshäuser und die Schmetterlingsschau für einen Preis von 5 Euro oder 3 Euro ermäßigt besuchbar. Nicht weit entfernt findet man ebenso einen Duft- und Tastgarten, der öffentlich zugänglich ist.

Adresse: Linnéstraße 1, 04103 Leipzig

3. Parkbühne im Clara-Zetkin-Park

Nicht weit von der Innenstadt entfernt liegt Leipzigs größte Parkanlage: der Clara-Zetkin-Park. In den Sommermonaten von Mai bis September finden auf der Parkbühne zahlreiche Konzerte statt, denen man auch ohne Eintrittskarte gut lauschen kann. Man kann sich einfach auf die Wiese vor der Parkbühne setzen, sich eine gemütliche Decke, Getränke und Snacks mitbringen und Musik genießen.

Adresse: Karl-Tauchnitz-Straße 28, 04107 Leipzig

4. Graffiti Wall of Fame in der Gießerstraße

Wer Lust auf Szene-Atmosphäre und Graffiti-Kunst hat, kann die Wall of Fame in der Gießerstraße, die durch die Ortsteile Lindenau, Plagwitz und Kleinzschocher führt, besuchen.  Dort ist es Streetart-Künstler:innen legal erlaubt, die Wände zu verschönern. Entweder man schaut ihnen dabei zu oder versucht sich selber am Malen.

Adresse: Gießerstraße Ecke Industriestraße, 04229 Leipzig

5. Wackelturm im Rosental

Das Rosental, das im nördlichen Teil des Auenwaldes liegt, ist eine der zahlreichen Leipziger Grünflächen. Auf dem Scherbelberg findet man den Rosentalturm, auch Wackelturm genannt, den man gemütlich zu Fuß erreichen kann. Wenn man einmal oben ist, kann man einen schönen Blick auf das Rosental genießen. Achtung: Bei etwas Wind oder wenn viele Menschen den Turm betreten, fängt er an, hin und her zu schwingen.

Adresse: Marienweg, 04105 Leipzig

Die oben genannten Ausflugsorte sind nur eine sehr kleine Auswahl an Dingen, die man in Leipzig, ohne viel Geld auszugeben, unternehmen kann. Leipzig bietet daneben viele Seen, Kanäle, Parks, Wälder, Museen mit freiem Eintritt und Spätverkäufe für entspannte oder aufregende kleine Abenteuer.
Autor:in: Lu Hilgers
Bild: pixabay.com

Beitrag erstellt 185

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben