Alle Jahre wieder – die Zeit der Neujahrsvorsätze

Schon ist es wieder soweit. Während man gerade noch besinnlich das Weihnachtsfest mit Freunden und Familie verbracht hat, steht im nächsten Augenblick auch schon Silvester, und damit ein neues Jahr, vor der Tür. Man fragt sich wo das Jahr geblieben ist: “War ich nicht gestern noch im ersten Semester?” und stellt fest, dass die Zeit wieder einmal wie im Flug vergangen ist. Blickt man auf die Ereignisse zurück, wird einem bewusst, dass man dieses Jahr erneut nur die Hälfte seiner Ziele in die Tat umgesetzt hat. Doch da der Beginn eines neuen Jahres für viele einen neuen Lebensabschnitt und ein Jahr neuer Chancen und Möglichkeiten darstellt, schließen fast alle das Jahr mit der altbewährten Tradition der Neujahresvorsätze ab. Oft gilt das Motto “Dieses Jahr wird alles anders, dieses Jahr wird alles besser”. Doch anstatt sich gleich den Maßstab zu setzen sein komplettes Leben mit einem Mal umzukrempeln, haben wir hier ein paar Anregungen und Inspirationen für Neujahresvorsätze zusammengestellt, die für den ein oder anderen vielleicht hilfreich sein können.

1) Mehr Bewegung

Auch wenn es euch vermutlich aus der Nase raushängt, ist der Klassiker, wie sich mehr zu bewegen bzw. mehr (oder überhaupt) Sport zu machen, jedes Jahr aufs Neue einer der beliebtesten Vorsätze.

Damit der Vorsatz jedoch nicht schon Mitte Januar wieder vergessen ist, solltet ihr euch eine sportliche Betätigung aussuchen, die euch Spaß macht. Niemand verlangt von euch jeden Tag ins Gym zu rennen, es reicht auch schon, wenn ihr durch einen täglichen Spaziergang, mehr Bewegung in euren Alltag integriert, statt Bus und Bahn bei schönem Wetter mal das Fahrrad nehmt oder euch für einen Sportkurs anmeldet, den ihr schon lange einmal machen wolltet.

2) Sich gesünder ernähren

Nach dem Fresskoma der Feiertage steht bei vielen auch eine gesündere Ernährung auf der Vorsatzliste. Das Spektrum reicht von Vorsätzen, wie weniger Alkohol oder einem geringeren Fleischkonsum über weniger Fast Food und Fertiggerichte bis hin zu dem Bestreben mehr Obst und Gemüse zu sich zunehmen. Dahinter steckt nicht zwingend die Absicht abzunehmen, sondern einfach seinem Körper etwas Gutes zu tun. Etwas, was dabei oftmals vergessen wird, ist auch genügend zu trinken. Ein Tipp dafür: Kauft euch eine Flasche, die ihr schön findet und aus der ihr gerne trinkt und nehmt sie am besten überall mit hin, auf diese Weise trinkt man automatisch gleich mehr. Außerdem könnt ihr euer Wasser, wenn es euch zu langweilig ist, auch mit frischem kleingeschnittenem Obst wie Limetten oder Beeren aufpeppen.

3) Genug Schlaf

Was leidet als erstes wenn wir gestresst sind? Natürlich der Schlaf. Viele Menschen klagen über einen gestörten Schlafrhythmus. Das hängt nicht zuletzt auch mit einem fehlerhaften Zeitmanagement zusammen. Besonders in der Prüfungsphase und bei bevorstehenden Abgabefristen von Hausarbeiten wird der Schlaf vernachlässigt. Um tagsüber ausgeglichen und leistungsfähig zu sein, sollten wir jedoch darauf achten, dass wir unserem Körper genügend Zeit geben sich zu erholen. Schließlich ist es kein Geheimnis, dass Schlafmangel Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen zur Folge hat.

4) Dinge sofort erledigen

Wer kennt es nicht: Haben wir die Wahl, die Dinge sofort zu erledigen oder lieber noch ein bisschen aufzuschieben, prokrastinieren wir wie die Weltmeister. Die seit Wochen fällige Hausarbeit, wird wieder einmal einen Tag vor Abgabe geschrieben, obwohl man sich bereits etliche Male zuvor geschworen hatte, sie diesmal nicht auf den letzten Drücker zu schreiben. Selbst die kleinen Aufgaben, wie den Müll rauszubringen oder den Geschirrspüler auszuräumen, bei denen es sich um eine Sache von ein paar Minuten handelt, wird auf später verschoben. Auf diese Weise erzeugen wir unnötigen Stress, obwohl wir es eigentlich besser wissen. Anstatt unsere Aufgaben immer auf die lange Bank zu schieben, sollten wir uns angewöhnen sie gleich zu erledigen. Auf diese Weise können wir danach guten Gewissens entspannen und haben nicht das Problem schlussendlich alles unter Zeitdruck bewältigen zu müssen. Um die Zeit besser im Blick zu behalten und seinen Alltag besser zu strukturieren helfen auf jeden Fall To-Do-Listen und ein Terminplaner. Dazu kommt das befriedigende Gefühl, etwas abhaken zu können.

5) Weniger Zeit am Handy verbringen

Manchmal sind wir so auf unser Smartphone fixiert, dass wir unsere Umwelt kaum noch wahrnehmen. Viel zu oft erwischen wir uns dabei, dass wir aus Langeweile orientierungslos durch unser Instagram Feed scrollen, obwohl wir eigentlich nur die Uhrzeit checken wollten.  Dabei kann es ab und zu nicht schaden ein bisschen Abstand von der Social Media Welt zu nehmen und stattdessen Zeit mit seinen Freunden und seiner Familie zu verbringen oder an die frische Luft zu gehen und die Natur zu erkunden.

6) Sich auch mal eine Pause gönnen

Wichtig ist es sich auch mal eine Auszeit zu gönnen, egal ob mit einer Tasse Kaffee, einem Buch oder einer Folge eurer Lieblingsserie. Es ist nichts Verwerfliches daran sich nach einem stressigen Tag auch mal Zeit für sich selbst zu nehmen.

7) Weniger Geld ausgeben

Ein weiterer sinnvoller Vorsatz ist natürlich auch sich finanziell ein Stück weit einzuschränken und sich vorher zu überlegen ob, man bestimmte Dinge wirklich braucht oder man sie nur aus einer Laune heraus kaufen würde. Das kommt der Umwelt zu Gute und spart Geld.

Auch wenn Neujahrsvorsätze eine gute Sache sind, sollten wir uns klarmachen, dass das Setzen von Vorsätzen nicht an einen Zeitpunkt wie Silvester oder Neujahr gebunden ist. Wir haben die Möglichkeit uns jederzeit neue Ziele zu setzen oder Dinge zu ändern, wenn wir mit etwas in unserem Leben unzufrieden sind, unabhängig davon ob das neue Jahr vor der Tür steht oder ein neuer Tag.

Autorin: Elisabeth Meissner

Beitrag erstellt 28

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben