Drei Podcast-Empfehlungen

Podcasts sind das Netflix für nebenher und unterwegs. Die Serienformate, die sich zumeist in Form von Audiodateien auf verschiedenen Plattformen kostenlos herunterladen lassen, stellen eine ideale Alternative für alle dar, die keine Lust auf musikalische Beschallung haben. Aus dem breit gefächerten Repertoire von Reportagen, über Mitschnitte aus
(Telefon-)Gesprächen, zu Interviews, präsentiere ich euch heute meine Top III Podcast – Empfehlungen.

1. Zeit Verbrechen

DIE ZEIT ist nicht nur umfassend aufgestellt, was das Print- und Onlineangebot betrifft. Auch das auditive Aufgebot der Verlagsgruppe zeugt von Vielfalt.

Besonders an dem Titel „Verbrechen“ finde ich, und den Charts zufolge auch andere Zuhörer*innen, Gefallen. Seit April 2018 berichtet Sabine Rückert (stellvertretende Chefredakteurin der ZEIT) in Zusammenarbeit mit Andreas Sentker (Leiter des Wissenschaftsressorts der ZEIT) über reale Verbrechen vergangener Jahre. Als erfahrene Gerichtsreporterin „[…] kennt [sie] die Welt der Verbrechensbekämpfung von der Polizeiwache bis zum Bundesgerichtshof“, heißt es in der Profilbeschreibung des Podcasts.

Auch wenn der Weg zur Stopptaste bei einigen Folgen vor Grauen beinahe unumgänglich ist, siegt zumeist das Interesse. Vom Wiedergabeabbruch abgehalten wird man darüber hinaus durch die aufklärende, aber nicht emotionslose Erzählweise, sowie Stimme und Aussprache von Frau Rückert und Herrn Sentker.

Zu finden bei Spotify:

2. Hotel Matze

„Mein Name ist Matze Hielscher und das ist der Interview-Podcast von Mit Vergnügen. Ich treffe mich hier mit spannenden KünstlerInnen, mit smarten UnternehmerInnen und schlauen Typen und versuche herauszufinden wie die so ticken.“ – mit diesen Worten wird der Podcast Hotel Matze eingeläutet.

’Hotel Matze’ bezeichnet der gleichnamige Moderator den Raum, in dem er sich mit seinem Gegenüber trifft. Ob im Hotelzimmer auf dem Bett, oder dem Sofa im Büro, unterhält er sich mit seinem*seiner Interviewpartner*in über Allerlei; ohne dabei die unangenehmen Fragen auszulassen. Und genau das macht dieses Format spannender, als seinesgleichen. Denn ohne sie bereits gehört zu haben, die Antworten auf die immer gleichen Fragen schon zu wissen, langweilt uns alle.

Besonders zu empfehlen ist die Folge mit der zuvor erwähnten, stellvertretenden Chefredakteurin der ZEIT, Sabine Rückert, zu finden unter:

3. Eine Stunde Was mit Medien – Deutschlandfunk Nova

Eine Stunde Was mit Medien ist ein Format des Radiosenders Deutschlandfunk Nova, einem der drei Programme des Rundfunkanbieters Deutschlandradio. Das erklärende Medienmagazin wird sowohl als Radiosendung, als auch in Form eines Podcasts ausgestrahlt.

„Interviews, Hintergründe und mehr. Daniel Fiene und Herr Pähler machen donnerstags Was mit Medien.“ Die Besonderheit der Sendung liegt meines Erachtens darin, dass die Moderatoren sich nicht auf einen Medienmarkt beschränken, sondern thematisch übergreifend berichtet und besprochen wird. Topaktuelle Inhalte über journalistische Diskurse sind ebenso inbegriffen wie jene, über Medienrechte oder Fernseh- und Radiorundfunk.

Eine ausgezeichnete Informationsquelle, um das eigene Meinungsbild zu verschiedenen Sachverhalten mit Expertenmeinungen zu nähren und abzuwägen.

Autorin: Vivien Koschig

Beitrag erstellt 54

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben