Allgemein

Buchmenschen Leipzigs, vereinigt euch! #jungeverlagsmenschen

In die JVM Städtegruppe Leipzig kehrt – nach einiger Zeit des Müßigganges und Tagträumens – wieder Leben ein. Kann man da mitmachen? Soll man? Will man überhaupt?

Wir berichten euch jedenfalls alles, was es darüber zu wissen gibt!

tl;wr – too long, won’t read

Die JVM sind ein Verlagsmenschenverein und u.a. in Städtegruppen organisiert. In Leipzig lange nichts los gewesen, jetzt schon wieder… und das ist irgendwie cool.

Es gibt einen Newsletter, eine FB Gruppe und eine E-Mail zur Kontaktaufnahme.

Was sind die Jungen Verlagsmenschen?

Die Junge Verlagsmenschen e.V. sind ein gemeinnütziger und unabhängiger Verein, der sich für den Nachwuchs in der Buchbranche einsetzt. Sie sind außerdem auch ein Netzwerk, in dem man auf persönlicher Ebene tolle Leute kennen lernt, die auf professioneller Ebene tolles tun!

Die JVM bieten Student*innen der buchaffinen Studiengänge, Auszubildenden und Berufsanfänger*innen (Young Professionals) eine Platform, sich kennenzulernen und auszutauschen.
Ganz explizit richtet sich das Angebot nicht nur an eigentliche „Verlagsmenschen“, sondern auch an junge Buchhändler*innen, Buchhandelsauszubildende und andere Interessierte aus der Medienbranche.

Mittlerweile gibt es über 800 Mitglieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Deutschland, Österreich, Schweiz und… Leipzig?

Genau! Die JVM sind nämlich in Städtegruppen organisiert, in denen regelmäßige Treffen stattfinden. Dort werden mal Neuigkeiten (der Buchbranche) besprochen, mal Projekte und Aktivitäten geplant, die hernach umgesetzt werden, oder wird auch mal einfach nur ein geselliger Abend verbracht.

Zum Hereinschnuppern sind dabei alle, die Lust haben, jederzeit willkommen!

Die aktuellen Termine der Städtegruppen-Treffen findet man über die JVM-Homepage bzw. in den Facebook-Gruppen der jeweiligen Städte.

Die Leipziger haben sich zum Beispiel erst kürzlich mit Selfpublisher Lukas Adolphi [Homepage] getroffen und ihm einschlägige Löcher in den Bauch gefragt. Sowie einwandfreie Drinks getrunken. Ort der Begegnung nämlich: Lukas‘ eigene Bar, die er sich von den Bucheinbahmen kaufen konnte! Das Nepomuk in Leipzig-Plagwitz.

Geleitet wird die Leipziger Städtegruppe seit neuestem von Laura Hofmann und Nicole Vergin. Laura arbeitet für das buchwissenschaftliche Forschungsprojekt FiDiPub an der Uni Leipzig und ist darüber hinaus für den Börsenblatt Young Excellence Award 2019 nominiert. [Wahlkabine und Infos hier.]

Was gibt’s sonst noch zu wissen??

So Einiges! Und man findet es im Zweifelsfall immer unter www.jungeverlagsmenschen.de.

Hervorzuheben ist, dass die Jungen Verlagsmenschen in ihrer überregionalen Arbeit vehement die Interessen des Buchbranchennachwuchs vertreten(!). In diesem Zusammenhang wurde etwa das Gütesiegel für Volontariate ins Leben gerufen. Worauf das Eingangsbild eigentlich verweist, nicht auf die Leipziger Städtegruppe. 😉

Mit dem Gütesiegel werden Verlage und andere Branchenunternehmen ausgezeichnet, deren Volontatriate einheitlichen Ausbildungsstandards hinsichtlich Betreuung, Lernmöglichkeiten und Bezahlung genügen.

Mitmachen bei den JVM lohnt sich also für alle, die ihr zukünftiges Arbeitsleben schon jetzt lieber gestalten als über sich ergehen lassen wollen! Und natürlich die, die zu wenig andere Buchmenschen in ihrem Leben haben.

Foto: ©instagram.com/jungeverlagsmenschen (1) bzw. ©Laura Hofmann (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.