Meine ‚Lesezeichen‘ für die Leipziger Buchmesse 2023

Nach drei Jahren ist das Branchenevent Leipziger Buchmesse wieder voll am Start. Mehr zur Buchmesse, ihren Neuerungen und interessante Facts zum Gastland Österreich, könnt ihr auch bald in unserer neuen 58. Ausgabe, der liebenden Leipziger Lerche, lesen – denn wir lieben unsere Buchmesse!

Auch das Programm ‚Leipzig liest‘ kann sich jetzt schon sehen lassen (noch bis zum 17.04. können neue Veranstaltungen dazu kommen). Hier ein paar Tipps und Empfehlungen, um das bereits 450 Seiten starke Programm zu überblicken und welche Veranstaltungen meiner Meinung nach bei einem klassischen Buchmessebesuch nicht fehlen sollten.

#Buchmessewoche

Bereits Montag, Dienstag und Mittwoch sind für Buch- und Kulturinteressierte einige schöne Veranstaltungen geplant. Hier ist ein Vorschlag für euer Abendprogramm am Mittwoch.

  • 26.04. 19. 00 – 23.00 Uhr: Lange Leipziger Kriminacht

Acht Autoren. Acht spannende Krimis. Ein Klassiker unter den Veranstaltungen zur Leipziger Buchmesse. Für alle, die die Lesungen zur Buchmesse nicht erwarten können.

Ort: Central Kabarett Blauer Salon

  • 26.04. 19.30 – 22.00 Uhr: Wer lieber aktuellere Themen oder mehr Poesie hört – Der Buchmesseslam: Poetry Slam Länderbattle D-Ö! Eine besondere Austragung zur Buchmesse im Rahmen des Gastlandes Österreich .

Ort: Werk 2. Halle 2

#meaoiswiamia

Auch das Programm im Rahmen des Gastlandes findet nun seinen Höhepunkt. Hier eine von vielen Lesungen in diesem Rahmen, die mich definitiv interessiert und euch hoffentlich auch.

  • Kochen in falschen Jahrhundert von Teresa Präauer – Lesung & Diskussion

„Der Roman eines Abends…“ Ein witziges, tiefgründiges Buch über ein Tischgespräch unter Freunden, aktuelle Themen, Anekdoten zu Speisen und Getränken und das „Gastgeber-Sein“ als Schritt zum Erwachsen geworden sein.

28.04. 13.30 Uhr, Ort: ARD-Bühne oder 15.00 Uhr, Ort: ZDF/3sat- Bühne

& 19.00 Uhr, Ort: Literaturhaus Halle, Grüner Salon

30.04. 14.00 Uhr, Ort: Gastland-Bühne

#buchstäblich_überraschend

Von den Themen Bitcoin, Umwelt und Zukunft der Verlagsbranche über Veranstaltungen zum Feminismus, Podcasts oder der KI bis hin zu geschichtlichen Themen oder dem Aussterben des sächsischen Dialekts ist alles möglich in den vier Buchmessetagen.

  • !Empfehlung!: Messerundgang mit den BücherFrauen zum Thema „Frauen gehen in Führung“. Unter anderem könnt ihr am 28.04. 11.00 – 13.00 Uhr daran teilnehmen. Start ist der Stand C309 in Halle 5.
  • Neu ist dieses Jahr auf der Messe die #buchbar. In diesem Rahmen findenLesungen aber auch Diskussionen statt, wie zum Beispiel: Carpe diem!, Ohne Vergangenheit keine Zukunft? oder (Zeit)Reisen. Die #buchbar findet ihr in am Stand E600 in Halle 2.

Auch das Buchmesseteam selbst hat einige Empfehlungen für euch. Im Blog ‚bücherleben‘ könnt ihr euch die ‚Lesezeichen‘ durchlesen.

Das komplette Programm ist hier zu finden. Ihr könnt es euch komplett als PDF runterladen oder auf der Website nach Stichworten wie ‚Signierstunde‘ oder Autor ’xy‘ durchsuchen.

Ich wünsche euch allen viel Freude auf der Buchmesse.

Bild und Autor: Fabia Kaiser

Beitrag erstellt 176

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben