Open Call – Für immer vielleicht

Lila Wolken schmiegen sich an den Horizont 
Wärme hüllt uns ein und lässt uns heimisch fühlen 
Heimisch an einem Ort, den wir noch nicht kennen, aber der bald zu unserem Ort wird 
Unser Ort, an dem wir uns kennenlernten und all die Jahre sahen 

Erinnerst du dich? 
An unseren ersten Urlaub am See, als wir vier waren 
Ich habe versucht, deine Sommersprossen abzuwaschen, 
Diese Sommersprossen, von denen ich heute noch träume 
Du hast mich damals irgendwie in deinen Bann gezogen und ihn bis heute nicht von mir genommen 

Wir trafen uns dort Jahr für Jahr 
Wurden gemeinsam groß und kannten nichts außer uns 
Diese Urlaube bedeuteten mir die Welt, da ich dich nur dort sah 
Manchmal frage ich mich, ob es dich in der Wirklichkeit gab 
Oder ob du einfach zu diesem Ort gehörst wie der See 
In welchem wir so oft badeten und dachten die Welt gehöre nur uns, wenn wir es so wollten 
Dass die Sonne nur für uns scheint, für zwei alberne Jungen, die viel zu spät erkannten 
Dass Liebe nicht für sie bestimmt war, nicht, dass sie diese nicht empfanden, 
Sondern dass sie einfach nicht auf ihre Seite war 

Ich erinnere mich 
So genau an diesen Moment, an dem wir uns für etwas entschieden, von dem ich bis heute nicht weiß,
Ob es die richtige Entscheidung war 
An deine Hand, welche mich im Wasser suchte und an dich zog 
An dich, der so warm war, dass ich nicht anders konnte, als mich im kalten Wasser an dich zu schmiegen 
Und an deine süffisanten Lippen, die sofort wussten, ich könnte ihnen nicht widerstehen 
Und mich deshalb so bestimmt küssten 
So wie du es immer tust 
Weil meine Augen von unserer ersten Begegnung an meine Liebe für dich verrieten 
Dieser Moment im See gehöre für immer uns, hast du gesagt 
Ohne zu wissen, dass ich ihn sofort eingetauscht hätte 
Für dich an meiner Seite und nicht nur in diesen Wochen im Sommer 
Sondern für immer 

Jahr für Jahr sahen wir uns dort 
Jeden Sommer wuchs meine Liebe für dich, obwohl ich immer schwor, sie könnte nicht größer sein 
Diese Liebe, welche mich fasst in den Wahnsinn trieb 
Da sie nur im Sommer real war, wenn wir uns sahen 
Auf Bäume stiegen, um unseren Platz zu sehen 
Der einzige Ort, an dem unsere Verbindung wirklich schien 
Und nicht wie die lebhafte Einbildung eines verträumten Jungen 
Obwohl ich oft zitternd aufwachte und fürchtete, dass du nur ein Traum warst 
Selbst deine Stimme während unserer seltenen Telefonate konnte mir nie ganz die Angst nehmen 
Der Gedanke, dass du nicht real wärst, hat mir unzählige schlaflose Nächte bereitet 

Und die Momente, in denen ich aus dem Auto stieg und dich an eurem Bungalow stehen sah 
Fühlten sich an, als ob man mir den gesamten Himmel von den Schultern nahm 
Welchen ich bis dahin wie Atlas seit Ewigkeiten als endlos schwere Last auf mir trug 

Wir mussten immer vorsichtig sein 
Unsere Blicke verstecken und spielen 
Spielen, das wir so sind, wie wir nie wieder sein konnten 
Befreundet 
Das war seit dem Kuss im See keine Option mehr
Du wusstest, dass wir uns dadurch für viel mehr entschieden, als wir jemals sein konnten 
Es war mir nie bewusst, aber ich liebe dich seit unserem ersten Tag 

Als der Himmel lila war und die Wärme auf meinen blassen Armen prickelte 
Deine Sommersprossen mir direkt ins Auge fielen 
Und sich wahrscheinlich direkt in mein Gedächtnis brannten 
Genau wie du, meine große Liebe, die ich immer noch nicht greifen kann 
Bei der ich immer noch fürchte, sie nie erlebt zu haben 
Seit ich dich das letzte Mal sah, dort im See 
Wo wir uns das erste und tausend weitere Male küssten 
Und dort, wo du deinen letzten Atemzug getan hast, dort, wo ich neben dich sank 
Und nichts anderes wollte als sterben, neben dir 
Neben dem Menschen, den ich mehr liebe als alles andere 
An diesem Ort, wo für uns alles begann und alles endete.

Autorin: Fabienne Friedel
Bildquelle: pixabay.com

Beitrag erstellt 119

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben