Warum ist moderne Kunst so teuer?

Habt ihr euch nicht auch mal gefragt, warum Bilder der modernen Kunst für so viel Geld verkauft werden? Einer der bedeutendsten Künstler der Moderne ist Jackson Pollock, dessen Werke für Millionen von Dollar verkauft werden. Zum Beispiel wurde das „No. 5, 1948“ im Jahr 2006 für 140 Millionen Dollar von einem Sammler erworben. Doch wenn man sich das Bild im Internet ansieht, sieht es nicht nach einem derart teuren Gemälde aus.

Wieso so viel Geld?

Um nachvollziehen zu können, warum Menschen so viel Geld für Kunstwerke ausgeben, die für viele bei weitem deren Wertvorstellungen von diesen Kunstwerken übertreffen, ist ein Blick auf die Käufer:innen und Verkäufer:innen nötig. So hohe Preise wie bei dem Kunstwerk von Jackson Pollock entstehen in den großen Auktionshäusern. Dort wird um die Bilder geboten, was den Preis deutlich erhöht, da bei einer Auktion der/die Nachfrager:in mit der höchsten Zahlungsbereitschaft gewinnt. Zudem sind die Käufer:innen keine „Normalverdiener:innen“, sondern reiche Menschen. Für einige gilt ein solch teures Bild, selbst wenn es für viele wie ein Haufen Farbkleckse aussieht, als Prestigeobjekt, um ihr Ansehen zu steigern. So können sie dann bequem auf der Couch liegen und per Telefon um diese Kunstwerke bieten. Ein weiterer Grund für so hohe Preise ist der, dass es von jedem Bild nur ein Original gibt. Es ist also nicht so, wie zum Beispiel bei einer Schokoladentafel, wo jede Person sich eine kaufen könnte, sofern sie denn wollte, sondern es gibt dieses bestimmte Gemälde von Jackson Pollock eben nur einmal und es kann deshalb nur eine:n Besitzer:in geben. Für viele Millionär:innen ist der Handel mit Kunst auch ein Investment, Bilder von unbekannten Künstler:innen kaufen und dann, wenn der Künstler beziehungsweise die Künstlerin erfolgreich ist, teuer zu verkaufen. Selbes Prinzip kann auch funktionieren, wenn ein:e bekannte:r Künstler:in stirbt, denn das könnte den Preis ebenfalls in die Höhe treiben.

Fazit

Die Sichtweise auf Kunst ist sehr subjektiv. Und es gibt auch Menschen, die das Gemälde „No. 5, 1948“ von Jackson Pollock für das schönste auf der Welt halten. Reiche Menschen, die sich wirklich für Kunst interessieren, bezahlen dann gern auch mal mehr für ein Kunstwerk.

Autor: Paul Neumann
Bildquelle: Squeeb Creative

Beitrag erstellt 122

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben